Mit kühlem Kopf im Shitstorm: der Social Media Manager

von Prokontex Personalberatung in Blog 21/04/2016 0 Kommentare
SocialMedia-Icons

Fast alle Firmen verfügen heutzutage als Teil ihrer Online Marketing-Strategie über einen Auftritt in den sozialen Medien. Denn schon längst spielen Facebook oder Twitter eine entscheidende Rolle für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen. Es entstehen ganz neue Berufsfelder und Jobs im Online Marketing – zum Beispiel der sogenannte Social Media Manager. Die Stärkung der Online-Präsenz sowie die Verwaltung und Pflege der Accounts ist Aufgabe des Social Media Managers oder Online Community Managers in Fest- bzw. Teilzeitanstellung oder als Freelancer.
Zu den Hauptaufgaben eines Social Media Managers gehören Blogeinträge, Posts in sozialen Netzwerken wie Facebook, Google+ und Twitter, aber auch Marketinganalysen, die Bewertung und Beantwortung von Kommentaren, sowie die Identifikation aktueller Trends — stets vor dem Hintergrund der Kundenbetreuung, der Erhöhung der Besucherzahlen und der Suchmaschinenoptimierung. Doch was verbirgt sich noch hinter dieser Berufsbezeichnung? Was sind die Aufgaben und Tätigkeitsbereiche eines Social Media Managers und welche Anforderungen sollte er außerdem erfüllen?

Projektmanager und Journalist zugleich

Der Social Media Manager ist zuständig für das Online Marketing in Agenturen oder den Kommunikationsabteilungen größerer Unternehmen. Wie die meisten Online Marketing Jobs erfordert der Beruf des Social Media Managers kreatives, eigenständiges und ergebnisorientiertes Arbeiten in einer hochdynamischen Umgebung, teilweise bis spätnachts oder mit kurzen Deadlines. Seine zentralen Aufgaben bestehen darin, die Unternehmenskommunikation in den sozialen Netzwerken zu planen, durchzuführen und mittels verschiedener Tools zu überwachen. Als Hauptverantwortlicher für die geposteten Inhalte wird er so gleichzeitig zum Sprachrohr seines Unternehmens und zur Schnittstelle in der Kommunikation mit den Kunden und Geschäftspartnern, deren Reaktionen er kommentiert und beantwortet.

Viele Wege führen zum Job – Voraussetzungen und Aufstiegsmöglichkeiten

Neben einer hohen Informationskompetenz, sehr guten Online- wie Offline-Kommunikations- und Projektmanagementfähigkeiten, sind auch Kenntnisse im Erstellen und Präsentieren von Content, die Fähigkeit zum Multitasking, sowie eine gute Portion Stressresistenz notwendig. Darüber hinaus sind allgemeine Computer- und Internetkenntnisse ebenso erforderlich wie detaillierte technische Kenntnisse der einzelnen sozialen Netzwerke und ihrer jeweiligen Möglichkeiten.

Der Weg zum Social Media Manager ist dabei nicht festgelegt und der Berufseinstieg kann über einen Abschluss in einem relevanten Bereich (z.B. Marketing, Mediendesign, Journalismus, PR) oder durch Berufserfahrung erfolgen. Wer zudem über ein gutes strategisches und analytisches Denkvermögen verfügt, der kann mit einer entsprechenden Weiterbildung als Social Media Manager in leitende Positionen aufsteigen. Sehr wichtig sind jedoch gute IT-Kenntnisse, Erfahrung in SEO-Methoden und natürlich die eigene Präsenz in sozialen Netzwerken. Denn wer möchte einen Social Media Manager, der sich nicht selbst vermarkten kann?

Follow by Email
Facebook
Google+
https://www.prokontex.de/mit-kuehlem-kopf-im-shitstorm-der-social-media-manager/
LINKEDIN
INSTAGRAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.